Stand 12 / 2011

Maske:


  •  Leihmaske für Kinder: 10 € pro Saison
  • Leihmaske für Erwachsene: 15,-- € pro Saison

  • Kaufmaske: aktueller Preis ist beim Zunftmeister zu erfragen.

 

Häs:


Das Häs wird vom Verein gestellt und es dürfen keine eigenständige Veränderungen daran vorgenommen

werden. Unter dem Häs muss ein dunkler Rollkragenpullover oder Stehkragenpullover getragen werden.

Es ist strickt untersagt, dass Häser oder Teile davon untereinander vertauscht werden.

Auch ist die Weitergabe von einem Narrenhäs oder Teile davon an andere Träger ohne

Rücksprache mit der Häswartin, der Maskenmeisterin oder dem Zunftmeister, untersagt!

 

Glocken am Fußteddy:


 Je nach Teddylänge sind 3-4 Glocken im gleichen Abstand anzubringen.

 

Gürtel:


  •  Kinder: Der Schellengürtel besteht aus einem schwarzen Gürtel, mit einer weiß/beige Kordel an der Seite.

                       Die Glocken sind in einer Reihe rundherum mit jeweils gleichem Abstand zu befestigen.

 

  • Erwachsene:  Über die Maskenmeisterin kann man den Schellengürtel käuflich erwerben, der aktuelle Preis

                        beträgt 26,00 € (Stand 2007). Diesen kann man bei Ausscheiden aus dem Verein wieder

                        dem Verein zurück verkaufen.

 

  • Gastspringer: erhalten mit dem Leihäs einen Gummigürtel, welcher vom Verein gestellt wird 

                         und in der Leihgebühr bereits enthalten ist.

 

Umhängetasche:


 Es sind schwarze Stoff Umhängetaschen ohne Werbeaufdruck zu verwenden.

Das Tragen von Umhängetaschen ist freiwillig.

 

Wedel:


 Das mitführen des Fuchsschwanzwedels ist Pflicht, dieser kann über die Maskenmeisterin käuflich erworben werden.

Aktueller Preis siehe Preisliste für Accessoires. (gilt nicht für Gastspringer)

 

Fuchsschwanz an Maske: (freiwillig)


 Der Fuchsschwanz wird an der linken Seite, seitlich beginnend auf Augenhöhe angebracht.

Aktueller Preis siehe Preisliste für Accessoires.

 

Handschuhe:


 Dunkle, schwarze, Woll- Leder- oder Fleece- Handschuhe verwenden.

 

Schuhe:


 Dunkles festes Schuhwerk, keine Turnschuhe, Absatzschuhe oder sonstige Modeschuhe verwenden.

 

Pins:


 Vereinspin muss während der Saison immer am Häs angebracht sein.

 

Trinkbecher oder ähnliches:


 Während eines laufenden Umzug’s, sind das ersichtliche tragen von Trinkbecher oder ähnlichem um den Hals

oder am Häs strengstens untersagt. (gilt nur während unserer Umzugsbeteiligung)

 

! Auf einen sauberen und ordentlichen Gesamteindruck ist zu achten. !

Bei Zuwiderhandlung / Verstoß gegen die Häsordnung und die Tragebestimmungen

behält sich der Zunftrat das Erteilen eines Laufverbotes vor. 

 

 Waschanleitung für das Narrenhäs:


 Das Häs ist im Pflegeleichtwäscheprogramm bei 30° bis 40° waschbar.

Filztropfen die sich beimWaschen zusammen ziehen, werden im feuchten Zustand vorsichtig

in Form gezogen und trocken gebügelt.

 

Häsabgabe

  • Aktive Mitglieder:


 In der Regel verbleibt das Narrenhäs samt Maske über das Jahr zur Aufbewahrung beim aktiven Träger.

Sollte das Narrenhäs oder die Holzmaske eine Beschädigung aufweisen, ist es unaufgefordert zur

Reparatur an die Häswartin oder die Maskenmeisterin umgehend zu übergeben.

Beim Ausscheiden als aktives Mitglied aus dem Verein, ist das Narrenhäs samt Leihmaske

umgehend der Häswartin oder der Maskenmeisterin in gereinigtem Zustand zu übergeben.

 

  • Kinder:


 Die Kinderhäser sind ebenfalls nach Abschluss der Fasnetsaison innerhalb von zwei Wochen bei

der Häswartin in gereinigtem Zustand abzugeben.

Dies ist zwingend notwendig, weil die Kinder innerhalb von einem Jahr meistens aus ihren

Häser herausgewachsen sind und eine Größenanpassung notwenig wird.

Termine zur Häsausgabe für Kinder wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

  • Gastspringer:


 Das Narrenhäs samt Leihmaske ist nach Abschluss der Fasnetsaison (Fasnetdienstag) innerhalb

von 14 Tagen in gereinigtem Zustand bei der Häswartin abzugeben.

 

Nichtabgabe oder gar Verlust vom Narrenhäs oder der Leihmaske:


 Der Zunftrat weist auf folgende Regelung besonders hin:

Sollte das Narrenhäs oder die Leihmaske trotz schriftlicher Aufforderung nicht innerhalb einer

gesetzten Frist von 3 Wochen bei der Häswartin oder der Maskenmeisterin abgegeben worden sein,

behält sich der Narrenverein das Recht vor, das fehlende Narrenhäs und ggf. die fehlende

Leihmaske in Rechnung zu stellen.

 

Die Kosten für das Narrenhäs betragen derzeit 300,- € und für die Leihmaske 150,- €

 

Insbesondere zu Fragen bezüglich Häs und Maske, stehen euch die Häswartin und unsere

Maskenmeisterin gerne zur Verfügung.

 

Häswartin:                                                                            Maskenmeisterin:

Albrika Lippstreuer                                                                    Elvira Heselschwerdt

Tettnangerstraße 14                                                               

88239 Wangen-Primisweiler                                                       88214 Ravensburg

Telefon: 07528 – 7655                                                            Telefon: 0160 - 94784464

Keine Termine

Zugangsdaten hier eintragen ...

. . . viel Spaß beim stöbern!

Keine Bilder!

Aktuell sind 190 Gäste und keine Mitglieder online